Ihr Schlafplatz

Ein gesunder Schlafplatz ist Voraussetzung für Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität.

Wie gesund ist Ihr Schlafplatz?

Kennen Sie die folgenden Sympthome?

Sie schlafen schlecht, sind nicht erholt, am Morgen matt, müde und ausgelaugt.

Sie gehen sehr ungern ins Bett und können nicht einschlafen.

Sie stehen nachts häufig auf.

Sie wälzen sich im Bett und weichen in eine bestimmte Richtung aus?

Sie schlafen mit angezogenen Beinen oder haben kalte Füße?

Sie haben Kopf-, Gelenk- oder Rückenbeschwerden.

Sie neigen zu Lustlosigkeit und Depression.

Ihr Neugeborenes schreit langanhaltend, schläft nicht durch und weicht im Kinderbett in immer die gleiche Richtung aus.

Ihre Kinder sind am Morgen regelmäßig unausgeschlafen und unleidlich.

Wenn Sie diese Symptome kennen, sind Ihre Lebensräume bzw. Ihr Schlafplatz mit hoher Wahrscheinlichkeit in gesundheitsbeeinträchtigender Weise belastet.

 

Zur Vertiefung

Der Mensch hat sich über einen sehr langen Zeitraum im natürlichen Umfeld, also auch im natürlichen Strahlungs- und Schwingungsumfeld entwickelt. Zudem konnte er sich weitestgehend frei bewegen und sich uneingeschränkt dort niederlassen, wo er sich wohl fühlte.

In der heutigen Zeit, insbesondere in den letzten Jahrzehnten wurden diese Freiheiten aber weitreichend eingeschränkt. Vorgegebene Bebauungspläne, eine hohe Bebauungsdichte, immer kleinere Grundstücke, eingeschränkte Platzverhältnisse und moderne Technolgien zwingen uns heute eine Lebensweise auf, an die sich der menschliche Körper nur schwer oder gar nicht mehr anpassen kann.

Erdstrahlen und Wasseradern, denen man früher durch die freie Wahl des Bauplatzes oder mindestens der des Schlafplatzes noch ausweichen konnte, ist man heute oft ungeschützt und noch dazu oft unbewusst ausgesetzt. Auch den technischen Neuerungen und dem damit verbundenen Elektrosmog kann man kaum noch ausweichen. Überall "funkt" und "strahlt" es.

Der Schlafplatz und eventuell auch der Arbeitsplatz sind die Lebensräume, an welchen wir uns regelmäßig über mehrere Stunden hinweg aufhalten. Damit sind dies auch die Bereiche, die sich am meisten auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit -auch negativ- auswirken können.

Insbsondere im Bett verbringen wir nahezu ein Drittel unserer Lebenszeit und das noch dazu meist reglos. Belastende Einflüsse haben so über 6-8 Stunden ununterbrochen und ungehindert die Möglichkeit, auf unseren Körper einzuwirken.

Neben chemischen Abläufen wird der menschliche Körper auf Schwingungsebene durch energetische Einflussfaktoren gesteuert. Das auf den Menschen einwirkende Umfeld bzw. der Informationsgehalt dieses Umfeldes sind grundlegend für Regeneration und Wohlbefinden.

Um am Schlafplatz optimal regenerieren zu können braucht der Mensch daher einen Bettplatz bzw. ein Umfeld, das auf Schwingungs- bzw. auf Informationsebene positiv wirkt.

Am Schlafplatz darf deshalb kein Schwingungsumfeld vorhanden sein, das unseren Körper einerseits stimuliert (Energiezufuhr) oder andererseits schwächt (Energieentzug).

Wirkt unser Umfeld stimulierend oder schwächend, muss der Körper diesen Zuständen "aktiv" entgegenwirken, der Körper kommt so nicht in den -für die notwendige Regenaration- während der Nacht notwendigen "passiven" Zustand.

Kann man also am Schlafplatz nicht regenerieren, kann sich der "Akku" nicht mehr aufladen, die körpereigenen Abwehrkräfte sind zunehmend geschwächt, chronische Erkrankungen können die Folge sein.

Gemäß dem Motto "den guten Platz finden" ist bei einer Schlafplatzuntersuchung das primäre Ziel, einen unbelasteten Platz für das Bett -mit so wenig pathogener Strahlung und so wenig technisch bedingten Störfeldern wie möglich- zu finden.

Dies ist aber, wie schon erwähnt, aufgrund hoher Bebauungsdichte und beschränkter Platzverhältnisse nur noch schwer möglich.

Eine wirksame Sanierung Ihrer Lebensräume durch eine gezielte Kompensation bzw. Harmonisierung belastender energetischer bzw. informativer Felder wird notwendig.

Der Ansatz der Ganzheitlichen Lebens-Raum-Gestaltung berücksicht dabei umfassend materielle, psycholgische und energetische Zusammenhänge und legt mit einer fundierten Analyse die Grundlage für gezielte Verbesserungsmaßnahmen.

 

Schaffen Sie Abhilfe!

Nach den Gesetzen der Bioresonanz beeinflusst sich alles was existiert gegenseitig bzw. tauscht auf Schwingungsebene in Wechselwirkung Informationen aus.

Auch Menschen, Tiere, Pflanzen, Wasser, u.a. wirken damit gleichzeitig als Bioinformationsträger (Empfänger) und als Biosignalgeber (Sender).

Jede Wasserader- und Erdstrahlung und auch Elektrosmog wirken als Biosignalgeber, im Belastungsfall allerdings negativ.

Um das Wohlbefinden zu steigern, die Gesundheit zu erhalten und die Lebensqualität zu erhöhen gilt es, Lebensräume bewusst zu gestalten und belastenden Einflüssen gezielt und vorbeugend entgegenzuwirken.

Da an einem energetisch belasteten Ort meist mehrere verschiedene Einflüsse mit jeweils verschiedenen Intensitäten und Informationsgehalt wirken können, kommt es darauf an, möglichst viele "Belastungsinformationen" zu erfassen und diese gezielt durch "Kompensationsinformationen" zu ersetzen.

Eine wirksame energetische Kompensation muss individuell auf die Belastungssituation vor Ort abgestimmt werden. Dies erfordert eine fundierte technische und radiästhetische Analyse des jeweiligen Lebensraumes.

Gerne unterstütze ich Sie bei der gezielten Gestaltung Ihrer Lebensräume und freue mich auf Ihren Auftrag.

Kontaktdaten:
Tel.: +49 (0)8582 / 97 90 504
E-Mail: info@ihr-schlafplatz.com.