über Arbeitsplatz & Auto

Über unsere privaten Lebensräume hinaus haben sich auch in der Arbeitswelt die Rahmenbedingungen für Gesundheit und Wohlbefinden in den letzten Jahrzehnten erheblich verändert.

War die Arbeit früher meist noch davon geprägt, dass man in der Landwirtschaft und in handwerklichen Berufen an der frischen Luft und ständig in Bewegung war, so sind wir heute an zeitgemäßen Arbeitsplätzen, insbesondere in unseren Geschäftsräumen, am Schreibtisch und an stationären Arbeitsplätzen in der Fertigung fest an einen Ort gebunden.

Ähnlich wie am Schlafplatz wirkt auch das Umfeld am Arbeitsplatz mindestens über 8 Stunden täglich auf uns ein. Auch dort können z.B. Erdstrahlen, Elektrosmog oder auch Raumgifte etc. uneingeschränkt auf uns einwirken.

Beim Elektrosmog haben dabei nicht nur sichtbare elektrosmogproduzierende Geräte, sondern z.B. auch strom- und starkstromführende Kabel, die in doppelten Böden verlaufen, negative Auswirkungen.

Immer mehr Menschen klagen über Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Energielosigkeit und Konzentrationsmangel und das schon nach kurzer Anwesenheit am Arbeitsplatz.

Leicht energetisierende Wasseraderstrahlung, die am Schlafplatz definitiv nichts zu suchen hat, kann allerdings am Arbeitsplatz auch mal förderlich sein.

Ist man aber oft nervös, kommt ständig auf andere Gedanken oder hat den häufigen Drang aufstehen zu wollen, dann ist die Gesamtsituation wohl eher nicht optimal. "Arbeitsplatzflucht" kann also auch mit dem Arbeitsplatz an sich und nicht nur mit der Beschäftigung zu tun haben

Über belastende energetische Einflüsse durch Elektrosmog und Erdstrahlen hinaus kann die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter auch noch durch andere Faktoren beeinträchtigt werden.

Das subjektive Wohlfühlempfinden bzw. die vom Mitarbeiter geäußerte Erwartungshaltung ist dabei genauso von Bedeutung wie die Farbgebung im Raum, verwendete Materialien, das Backing (die Anordnung z.B. der Schreibtische und Sitzplätze) oder der räumliche Bezug insgesamt.

Arbeiten ist eben auch leben und aus diesem Hintergrund heraus fördert ein bewusst gestalteter Arbeitsplatz nicht nur die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und bringt unternehmerischen Nutzen sondern trägt auch zur Potentialentwicklung und zur persönlichen Zufriedenheit bei.

Auch für den Arbeitsplatz gilt es "den guten Platz mit guten Eigenschaften" zu finden bzw. diesen gezielt zu gestalten.

Übrigens:

Auch das Auto und der LKW ist für viele der Arbeitsplatz.

Die Errungenschaften der Technik zeigen sich auch dort nicht nur positiv. Der bequeme Zusatznutzen moderner Kraftfahrzeuge wird erst durch den zusätzlichen Einsatz gesundheitsbelastender Elektronik und anderer moderner Technologien möglich.

Wer also viel und lange fährt sollte auch die energetischen Belastungen im Auto berücksichtigen und für sein Wohlbefinden und seine Gesundheit verlässliche Schutzmaßnahmen ergreifen.

Ich helfe Ihnen gerne dabei.

Kontaktdaten:
Tel.: +49 (0)8582 / 97 90 504
E-Mail: info@ihr-schlafplatz.com.